Home      Themenübersicht / Sitemap      Webmaster      
Newsletter Abo

 

153. Newsletter - sicherheitskultur.at - 31.10.2019

von Philipp Schaumann


Hier die aktuellen Meldungen:


1. Meine Vorträge von der PrivacyWeek in Wien
---------------------------------------------
Privatsphäre und DNA-Tests
PDF:    https://sicherheitskultur.at/pdfs/DNA+Privatsphäre_0.1a.pdf
Aufzeichnung (vorläufig) - beginnt bei Minute 15:20
    https://streaming.media.ccc.de/pw19/relive/204

Algorithmenethik
PDF:    https://sicherheitskultur.at/pdfs/Algo_Ethik_0.8_(45min).pdf
Aufzeichnung (vorläufig) - beginnt bei Minute 16
     https://streaming.media.ccc.de/pw19/relive/217



2. Noch mal Algorithemenethik, bzw. Datenethik
-----------------------------------------------
Die deutsche Bundesregierung hat eine Komission eingesetzt, um Vorschläge für Algorithemen- und Datenethik zu erarbeiten. Der Bericht ist fertig und recht interessant. Hier ein Artikel dazu:
    https://www.heise.de/newsticker/meldung/Datenethik-Kommission-Verbot-von-De-Anonymisierung-und-Profilbildung-4566788.html
Zum Bericht selbst gibt es auch eine Zusammenfassung, die m.E. lesenswert ist:
 https://datenethikkommission.de/wp-content/uploads/191023_DEK_Gutachten_Kurzfassung_dt_bf.pdf
Ganz kurz: Die Komission möchte alle Algorithmen in Stufen 1 bis 5 einstufen. Stufe 1 ist harmlos, Stufe 5 gehört verboten. Dazwischen gibt es differenzierte Behandlungs- und Aufsichtsmethoden


3. Snowden - und jetzt
----------------------
Eine Besprechung seines Buches: 
  https://www.nybooks.com/articles/2019/10/24/edward-snowden-labyrinth/
Und eine interessante Bewertung dessen, was von seinen Veröffentlichungen übrig geblieben ist, was sie bewirkt haben. 
  https://blog.cryptographyengineering.com/2019/09/24/looking-back-at-the-snowden-revelations/



Nicht aus der IT oder Sicherheit:
---------------------------------
Tolles Sachbuch, gerade fertig gelesen:

Rutger Bregman - Utopien für Realisten 

Der Autor erklärt, warum "Träume" wie bedigungsloses Grundeinkommen, 15-Stunden-Woche und ähnliches durchaus realistische Ziele sind, die sich unsere Gesellschaft für die nächsten Jahrzehnte setzen sollte. 

Er bringt verblüffende Beispiele wo (hauptsächlich im angelsächsischen Raum) Experimente zum bedigungslosen Grundeinkommen erfolgreich durchgeführt wurden. Die wurden aber dann immer wieder gestoppt, weil "wer nicht arbeitet, der soll auch nicht essen!". In diesen realen Beispielen haben sich viele positive Effekte gezeigt: Mehr Schulbildung für die Kinder, bessere Gesundheit für alle, weniger Kriminalität, Reduktion der staatlichen Ausgaben für "Verwaltung der Armut", etc. Und die Mehrheit der Menschen hat sich sehr wohl bezahlte oder unbezahlte Arbeit gesucht, denn Arbeit ist (optimalerweise) eben doch mehr als nur lästiger Zwang zum Broterwerb.



Sehr interessante Vorträge zu Stalking und digitaler Gewalt

Ex-Kriminalkommisarin Sandra Cegla: Stalking - die unterschätzte Gefahr 
(psychologische Aspekte bei (vor allem) Tätern und Opfern)
  https://www.sos-stalking.berlin/
  https://streaming.media.ccc.de/pw19/relive/276
ab min. 18:00

Anne Roth: Digitale Gewalt gegen Frauen
  https://streaming.media.ccc.de/pw19/relive/263
ab min. 18:00

Panel: Stalking und Digitale Gewalt 
   https://streaming.media.ccc.de/pw19/relive/264
ab min. 20:00




 


 

Philipp Schaumann, http://sicherheitskultur.at/

Zurück zum Archiv-Überblick

Home

 


Copyright-Hinweis:
Das Copyright des Materials auf diesen Webseiten liegt, falls kein anderer Autor genannt wird, bei Philipp Schaumann. Creative Commons License
Diese Texte sind lizensiert unter der Create Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Austria Lizenz. Natürlich gelten auch die Regeln des Fair Use und über Ausnahmen bzgl. der Lizenz kann jederzeit mit den Autoren gesprochen werden.