Home      Themenübersicht / Sitemap      Notizen      Webmaster      
Newsletter Abo

 

51. Newsletter - sicherheitskultur.at - 30.01.2011

von Philipp Schaumann


Hier die aktuellen Meldungen:


1. Generation Warum? Von Zadie Smith
-----------------------------------------
An sich eine Besprechung vom Film "The Social Network" und des Buchs "You Are Not a Gadget: A Manifesto" 
von by Jaron Lanie. Ergebnis ist eine sehr erhellende Analyse dessen, was heute mit Social Networking und 
generell zwischen den Menschen und der Software alles falsch läuft.
Der Artikel auf deutsch
   http://www.faz.net/s/RubCEB3712D41B64C3094E31BDC1446D18E/Doc~EF7429214D7D84DADB3ECEF4E6AC40CCD~ATpl~Ecommon~Scontent.html
Das Original im NY Review of Books
   http://www.nybooks.com/articles/archives/2010/nov/25/generation-why/


2. Reports und Studien
------------------------
Reale Berichte darüber, was Administratoren so alles anstellen.
      http://www.computerworld.com/s/article/9204581/Security_fail_When_trusted_IT_people_go_bad?taxonomyId=17&pageNumber=1
(skip the add if present) 
Der ganze Report
     http://www.cert.org/archive/pdf/CSG-V3.pdf
 
ENISA "Security and Resilience in Governmental Clouds" 
      http://www.enisa.europa.eu/media/press-releases/governmental-cloud-in-the-eu-new-agency-report

ENISA "Data Breach Notifications in Europe"
      http://www.enisa.europa.eu/media/press-releases/new-report-data-breach-notifications-in-europe

OECD-Studie: Ein echter Cyberwar ist unwahrscheinlich
     http://www.ox.ac.uk/media/news_stories/2011/111701.html

CISCO Global Security Report 2010
    http://www.cisco.com/en/US/prod/vpndevc/annual_security_report.html
Gute Artikel, z.B. über Neues bei Money Mules (die ein großer Engpass beim Abkassieren darstellen), den 
Trend zu Attacken auf Smartphones,

Studie zu Cyber-Mobbing bei Kindern
   http://sicherheitskultur.at/privacy_soc_networking.htm#mobbing

Der fast 400 Seiten Abschlussbericht zu Deepwater Horizon 
   http://sicherheitskultur.at/technik.htm#final


3. Datenschutz und Paranoia
-----------------------
Ist der Wunsch nach Datenschutz Paranoie?
    http://taz.de/1/politik/schwerpunkt-ueberwachung/artikel/1/eine-krankheit-namens-datenschutz/
Das erinnert mich ein wenig an die kleine Privacy-Satire aus der Zukunft, die letzten Monat ich geschrieben habe
Die "Zero Friends" Kontrolle
   http://sicherheitskultur.at/privacy_glosse.htm#2030


Humor
---------
Wunderbar: Eine total ehrliche Datenschutzerklärung, so wie ich mir das immer wünsche.
Kurze Zusammenfassung:
Für uns hat der Schutz ihrer Privatsphäre hohe Bedeutung. Fast so viel wie unsere Möglichkeit,
ihre Daten beliebt zu sammeln, weiterzuverteilen an wen auch immer uns gerade einfällt. Es bringt 
nichts, die vielen Firmen hier aufzuzählen, sie ändern sich eh ständig.
Bedenken Sie, dass wann immer sie uns besuchen, wir auch ihren Rechner besuchen. Und dabei
bringen wir eine unbestimmte Zahl von Freunden mit, unseren Werbepartnern. Auch diese listen wir
nicht auf, auch sie ändern sich ständig. .....
Ihre Daten sind total anonym, es sei denn Sie haben uns netterweise ihren Namen, die Email-Adresse
oder andere Informationen überlassen. Aber diese Daten verkaufen wir natürlich nicht weiter, es sei denn
dass in dieser Datenschutzerklärung etwas anders steht oder wir morgen unsere Meinung ändern.
Wir heben die Daten auf unbestimmte Zeit auf ohne zu Wissen, wofür eigentlich. Falls wir uns aber 
trotzdem irgendwann entschließen Ihre Daten zu löschen so können Sie sicher sein, dass die Daten 
bestimmt in irgendwelchen Datensicherungen oder Festplatten zu finden sind. ... usw.
Das sehr lesenswerte Original von Dan Tynan auf
    http://www.itworld.com/print/129778


 


 

Philipp Schaumann, http://sicherheitskultur.at/

Zurück zum Archiv-Überblick

Home

 


Copyright-Hinweis:
Das Copyright des Materials auf diesen Webseiten liegt, falls kein anderer Autor genannt wird, bei Philipp Schaumann. Creative Commons License
Diese Texte sind lizensiert unter der Create Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Austria Lizenz. Natürlich gelten auch die Regeln des Fair Use und über Ausnahmen bzgl. der Lizenz kann jederzeit mit den Autoren gesprochen werden.