Home      Themenübersicht / Sitemap      Notizen      Webmaster      
Newsletter Abo

 

11. Newsletter - sicherheitskultur.at - 29.9.2007

von Philipp Schaumann


Hier die Meldungen:

1.  Vista Security und Vista Rollout
-----------------------------
Eine Sammmlung von Links zum Thema Vista
http://searchsecurity.techtarget.com/originalContent/0,289142,sid14_gci1269784,00.html

Und auch das ist eine interessante Option:
http://www.news.com/The-XP-alternative-for-Vista-PCs/2100-1016_3-6209481.html?tag=nefd.lede 
Einige Händler haben die Möglichkeit, bei neuen PC, die normalerweise mit Vista 
kommen, eine XP CD dazu zu legen


2. Social Phishing
---------------------
In den USA wurden 2x an Universitäten Versuche zu Phishing gemacht
   http://sicherheitskultur.at/notizen_1_07.htm#soc_phish
Es gibt interessante Details über die erzielten Erfolgsraten.
Die Texte sind interessant für alle IT-Manager, Sicherheitsbeauftragten, CISOs, 
etc., die das evtl. nachmachen möchten.


3. Persönliches Risikoverhalten
----------------------------
Ein sehr interessanter längerer Artikel "Cars, Cholera, and Cows: 
The Management of Risk and Uncertainty" erweitert die übliche 
Gegenüberstellung von Bedrohung und Schwachstelle, unter 
Berücksichtigung von Eintrittswahrscheinlichkeiten und erwarteten 
Schadenswerten um die Bereiche "persönliche Risikoakzeptanz" 
und "Belohnung für Eingehen eines Risikos".
    http://www.cato.org/pubs/pas/pa-335es.html

Er sagt, dass die herkömliche Betrachtung zumindest 
unausgesprochen das Ziel Null-Risiko annimmt, es sich aber eher 
zeigt, dass Menschen eine recht stabile Risikoakzeptanz haben. 
Er zeigt dies z.B. an Statistiken, dass die Einführung von 
Sicherheitsgurten im Auto zwar das Risiko für den Fahrer und 
Beifahrer deutlich gesenkt hat, aber dass diese Risikoreduktion 
durch riskanteres Fahren mit höheren Risiken für Fußgänger 
und Radfahrer ausgeglichen wird. Ähnliche Untersuchungen gibt 
es für den Zusammenhang von ABS im Auto und schnellerem Fahren. 

Ich halte dies für unsere Arbeit in Unternehmen ebenfalls für 
relevant. Meine Komentare dazu
   http://sicherheitskultur.at/Eisberg_risk.htm#cars

Und gerade gelesen: die NY Times berichtet, dass eine Studie in D.
ergeben hätte, dass 70% der Deutschen erwartet in den 10 Jahren
persönlich vom internationalen Terrorismus betroffen zu sein.
Wahnsinn, das ist Größenordnungen von der Realität entfernt.


4. Datenschutz und Mission Creep
-------------------------------------------
http://sicherheitskultur.at/privacy_loss.htm#mission
In England wird dies gerade klassisch zelebriert: Die Datensammlung
ist für die City Maut, dann bekommt die Terroristenfahndung online
Zugriff und dann auch die normale Polizei

Und so wird das mit den Daten aus der Data Retention Richtlinie bei
uns auch gehen.


5. Estland und Cyberwar
--------------------------
Ein langer Artikel in Wired mit viel Hintergrundinfo zum sog. Cyberwar
gegen Estland.
http://www.wired.com/politics/security/magazine/15-09/ff_estonia 
und noch ein Kommentar dazu
http://blog.wired.com/27bstroke6/2007/08/cyber-war-and-e.html 


6. HTML ist das CICS des 21. Jhdts.
--------------------------------------
Der sehr gut zu lesende Joel Spolsky schreibt in seinem Blog, 
warum er HTML für das CICS des 21. Jhts. hält und was das für AJAX bedeutet.
http://www.joelonsoftware.com/items/2007/09/18.html

Ebenfalls interessant: technische Hintergründe zum Excel 2007 bug
http://www.joelonsoftware.com/items/2007/09/26b.html


Und hier zur noch was Amüsantes
----------------------------------------
Seit einiger Zeit bereitet mir der Fake Steve Jobs große Freude.
     http://fakesteve.blogspot.com/
Er berichtet aus der Schnittstelle von IT, Musikindustrie, der Telecoms und
Web 2.0 Bubble aus der angeblichen Perspektive des Apple Chefs 
Steve Jobs, den er als extrem egozentrisch und von sich eingenommen darstellt. 

 


 

Philipp Schaumann, http://sicherheitskultur.at/

Zurück zum Archiv-Überblick

Home

 


Copyright-Hinweis:
Das Copyright des Materials auf diesen Webseiten liegt, falls kein anderer Autor genannt wird, bei Philipp Schaumann. Creative Commons License
Diese Texte sind lizensiert unter der Create Commons Attribution-Noncommercial-Share Alike 2.0 Austria Lizenz. Natürlich gelten auch die Regeln des Fair Use und über Ausnahmen bzgl. der Lizenz kann jederzeit mit den Autoren gesprochen werden.